SKC „Blaue Kugel“ gewinnt auswärts mit 8:0

Am vergangenen Freitag fuhren die Sportkegler zu ihrem Auswärtsmatch nach Wendelskirchen. Allen Keglern war klar, dass man dieses Meisterschaftsspiel der Bezirksliga A Isar unbedingt für sich entscheiden musste, da der Gastgeber mit 4:16 Punkte am Tabellenende steht und somit nicht gerade zu den stärksten Mannschaften zählt. Mit von der Partie war wieder Tobias Hölzl, den es wegen schulischer Bildung ein halbes Jahr zu ersetzen galt. Nach gut dreistündigem Spielverlauf auf den neuen 4-Bahnenanlage schafften die Moosburger einen neuen Rekord. Alle sechs Kegler besiegten ihre Gegner und trugen zu diesen 8:0 (2966:2704) Erfolg bei.

Als erste Paarung, aus Moosburger Sicht, gingen Holger Süß und David Rath auf die Bahnen. Alle vier Durchgänge gestalteten Süß und sein Kontrahent Hans-Peter Böhm ausgeglichen. Einen Tick besser war schließlich der Kegler von den „Blauen“ und konnte sich somit mit 498:487 durchsetzen. Bedeutend leichter hatte es sein Mannschaftskollege Rath, der mit 3:1 nach Spielsätzen und einem Gesamtergebnis von 477 Kegel seinen Einsatz beendete. Leistungsbedingt wechselte der Gastgeber aus, Markus Plötz und Michael Resner kamen gemeinsam auf 418 Holz. In der Mittelpaarung demonstrierte wieder einmal Herbert Mühlig seine Stärke. Alle vier Spielsätze entschied er für sich und gab Bernhard Wimmer mit 502:389 das Nachsehen. Auch Burkhard Pech (485) war auf der Siegesstrasse. In die Vollen Top, aber zu viele Fehlwürfe, trotzdem reichte es nach dem 2:2 über Bernd Daschner (470) für einen weiteren Mannschaftspunkt für die Moosburger. Peter Rusch begann den ersten Durchgang sehr stark, kam dann in der Folge nicht mehr so richtig in die Partie. Es war eine knappe Sache, zum Glück hatte er nach dem 2:2 mit 486:481 die Nase gegen Alexander Stümper vorne.

Den Titel des Tagesbesten holte sich Tobias Hölzl mit einem Ergebnis von 513 Kegel. Sein Nebenspieler Sven Ullrich konnte sichtlich nicht mithalten, für ihn war nach den 120 Wurf bei 459 Kegel Schluss. Nach Startschwierigkeiten im ersten Satz, kam Hölzl immer besser ins Spiel (3:1) und sicherte sich mit diesem Sieg den sehr wichtigen 8:0 Erfolg für die „Blaue Kugel“