„Blaue Kugel“ startet mit Niederlagen in die neue Kegelsaison

Zum Saisonauftakt mussten sich alle drei gemeldeten Mannschaften mit Niederlagen abfinden. Der Moosburger Sportkegelclub hatte auch mit den Auswirkungen der Coronakrise zu kämpfen, zudem erklärten einige Aktive ihren Rücktritt vom aktiven Sportkegelbetrieb. Hinzu kommen aktuell noch gesundheitliche Probleme, wegen denen einige Akteure von der sportlichen Aktivität Abstand halten müssen. So konnte man nur eine Herren- und Damenmannschaft sowie eine Gemischte für die neue Saison melden. Das geplante 2. Damenteam musste kurzfristig wieder vom Spielbetrieb abgemeldet werden.

Herren: Das erste Spiel fand auf den Landshuter 09-Bahnen gegen den SKK BMW statt, wo man nach Beendigung der Begegnung mit 6:2 (3063:2859) den Kürzeren zog. Die einzigen beiden Mannschaftspunkte konnten Peter Rusch und Werner Stöckl erzielen. Mit 508 besiegte Rusch seinen Gegenspieler Peter Steindl (502) während Stöckl sich gegen Richard Ulrich (453) mit 474 durchsetzte. Holger Süß erzielte gute 507 Kegel, gegen den Tagesbesten Johann Alt (562) war er jedoch machtlos. Herbert Mühlig (496) verpasste knapp die Punkte, 503 Kegel reichten Peter Wehlauch zum Sieg. Weit abgeschlagen beendeten Erwin Kochleus (430) und David Rath (444) ihre vier Durchgänge. Matthias Littich (527) und Michael Huhn (516) ließen den beiden Moosburgern keine Chance.

Damen 1: Mit einer Notbesetzung, auch bedingt durch Urlaub einiger Stammspielerinnen, mussten die vier Damen auf den gleichen Bahnen ebenfalls gegen BMW und deren Keglerinnen antreten.

Die Gastgeberinnen machten mit einem 6:0 Sieg (1936:1657) alles klar und setzten sich am 1. Spieltag an die Tabellenspitze der Bezirksoberliga. Die Ergebnisse: Margit Huber (477) vs. Claudia Rath (374), Elfriede Gerstmayr (449) vs. Erika Huhmann (415), Irene Bernhardt (511) vs. Nicole Boullat (370) und Marianne Thaler (499) vs. Andrea Grabichler (498).

Gemischte: Der gemischten Mannschaft blieb es auch nicht erspart auf den ungeliebten 09-Bahnen anzutreten. Gegner waren  die Kegler vom SSK Eichbaum, sie gaben sich keine Blöße und fertigten die Moosburger ungefährdet  mit 6:0 (1900:1732) ab. Die Ergebnisse: Jost Attenberger (436) vs. Erwin Kochleus (422), Hans Mussler (478) vs. Andrea Wittmann (440), Andreas Wallner (519) vs. Burkhard Pech (427) und Franz Himmelstoß (467) vs. Werner Stöckl (443).