Blaue Kugel wieder im Aufwind

Mit zwei Auswärtssiegen sind die beiden 1.Mannschaften der Damen und Herren wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt.

Während die Damen in Allershausen mit 2399:2313 beide Punkte an die Isar holten, kamen die Männer bei den starken Oberlauterbachern  zu einem schönen 5306:5298 Erfolg.

Den Damen wurde in Allershausen bereits nach den ersten 200 Wurf der Weg zu einem nie gefährdeten Sieg geebnet.

Andrea Wittmann (412) und Andrea Grabichler (398) nahmen ihren Nebenspielerinnen 126 Kegel ab und schufen für die folgenden Moosburger Keglerinnen schon ein beruhigendes Polster. Der Mittelpaarung wurde es nicht mehr so leicht gemacht, trotzdem konnten sie die Gastgeberinnen auf Distanz halten. Roswitha Rück (395) und Petra Schollerer (380) ließen nicht viel anbrennen und überließen mit stattlichem Vorsprung die Bahnen ihren Mannschaftskameradinnen Reglinde Grabichler (391) und Gabriele Rauch (423). Erst jetzt kamen die Gegnerinnen etwas auf, doch reichte es nicht den Moosburger Vorsprung noch aufzuholen.

Das zweitbeste Saisonergebnis erzielten die Herren in Oberlauterbach. Wie auch bei den Damen setzte man sich durch die hervorragenden Ergebnisse von Ludwig Süß (943) und Günter Nagl (891) mit genau 101 Holz in Front. Das man dort gute Ergebnisse erzielen würde, das hatte man sich schon im Vorfeld ausgerechnet. Die Bahnen liegen der Blauen Kugel schon seit eh und je, das haben die Gastgeber auch in der Mittelpaarung zu spüren bekommen. Sie erzielten zwar auch gute 882 und 872 Kegel, doch die Moosburger Werner Reithmeier (897) und Erwin Kochleus (879) setzten noch eins drauf. Die Hoffnung, endlich den zweiten Auswärtssieg einzufahren, bekam einen Knax, als die Hausherren in den letzten 400 Wurf nochmals alles gaben und Kegel für Kegel aufholten. Durch die, für Herbert Mühlig, mageren 827 Kegel wurde das Spiel nochmals spannend. Gut das Holger Süß seine gewohnte Leistung mit 869 Kegel auch abrufen konnte, sonst wäre der Vorsprung über die Spieldauer nicht mehr zu halten gewesen.